Katutura
> weiter
< zurück
"Die Aktionen"

Die Projektgruppe um Frau Jutta Rohwer hat sich zur Aufgabe gemacht die Selbsthilfe der Tagesmütter von Katutura zu unterstützen und zu betreuen. Ehrenamtlich arbeitende Mitglieder der Gruppe besuchen regelmäßig ca. 100 Kindertagesstätten und besprechen mit den Tagesmüttern die anstehenden Probleme. Hat sich die Einrichtung bereits einige Zeit bewährt, so erfolgt eine finanzielle Unterstützung für den Kauf von Maismehl, Kleidung, Spielzeug und Unterrichtsmaterial. Auch der Gesundheitszustand der Kinder wird beobachtet.

In einer zweiten Phase werden die Behausungen aus Papp- oder Plastikplanen durch einfache Wellblechhütten ersetzt, zweckmässig möbliert und mit viel Farbe fröhlich gestaltet. Einfache Aussenspielgeräte werden gebaut und das Grundstück eingezäunt, um Diebstähle zu verhindern. Sanitäranlagen sollen vermehrt angeschafft werden. Die Projektgruppe legt viel Wert darauf, kleine Betriebe und Arbeitskräfte aus Katutura für diese Arbeiten zu beschäftigen.

Durch den intensiven Kontakt der ehrenamtlichen Helfer mit den Tagesmüttern wird die sinnvolle Verwendung von Geld- und Sachspenden koordiniert und überprüft. Die Projektmitglieder beraten die Frauen auch bei der Verwaltung ihre Einrichtung und den nötigen Behördengängen.